Pedalieren für Veränderung

Startseite/Vortrag/Pedalieren für Veränderung
Lade Veranstaltungen

Angefangen hat das alles nur, weil ich gemeinsam mit Freunden und Familien den Abschluss meiner Reise zelebrieren wollte. Die Menschenrechtslage im Iran und die erneute Eskalation des Nah-Ost-Konflikt seit den Terroranschlägen der Hamas am 7. Oktober – das iranische Regime macht übrigens kein Geheimnis aus seiner Unterstützung der Terrororganisation – haben mich dazu bewogen dieser Veranstaltung einen etwas größeren Rahmen zu geben und sie den Menschen des Nahen und Mittleren Ostens zu widmen.

Ich bin jetzt aber der letzte, der euch mit Vorträgen zur politischen Bildung langweilen möchte. Es wird ein abwechslungsreicher Abend mit spannenden Reiseberichten und Erzählungen:
Der schweizer Fotograf Martin Bichsel, den ich bei einer wöchentlich stattfindenden Radtour durch die türkische Stadt Şanlıurfa kennengelernt habe, wird uns seine Sicht auf Land und Menschen zeigen. Er war mit dem Rad zwischen Bern und Teheran unterwegs und arbeitet derzeit mit dem schweizer Journalisten Florian Wüstholz an ihrem gemeinsamen Buch über die Schauplätze der Klimakrise auf dieser Strecke.

Die Iranische Bürgerinitiative Saar (IRBIS) hat einen besonders tiefen Einblick in die Situation der Iranerinnen und Iraner, die seit über 44 Jahren unter dem Terrorregime der islamischen Revolutionsgarde leiden müssen. Ich bin sehr berührt über das Engagement der iranischen Diaspora auf der ganzen Welt und freue mich, dass ich die IRBIS für einen inhaltlichen Vortrag gewinnen konnte.

Darüber hinaus wird die Saarbrücker Künstlerin Danielle Deckert (@deckerthlon) die Veranstaltung mit einer eigens angefertigten Illustration bereichern. Danielle kennt man unter anderem für ihre Pommeskunst, 90er-Jahre-Nostalgie und mindestens drei dutzend Motive >Nein< zu sagen. Beispiele: Seven of Nein, die Neekugel und das NOroskop (AstroNOlogie?). Danielle wird ein Motiv für die Goodiebags gestalten und wir werden einen exklusiven Kunstdruck des Motivs am Abend zu Gunsten von HÁWAR.help versteigern.

Nicht zuletzt habe ich in den letzten Monaten meinen Radreisevortrag weiterentwickelt und ausgearbeitet. Euch erwarteten sehr viel Bewegtbild (Videos) und eine Auswahl kuratierter Erlebnisse, Geschichten und den Highlights meiner Radreise von Saarbrücken bis in den Iran.

Alle Ticketeinnahmen werden zu 100% an die Menschrechtsorganisation HÁWAR.help gespendet.

Die Ticketverkauf startet ab sofort und ich freue mich euch am 16. März im Kino Achteinhalb anzutreffen.

Tickets
Nach oben